de gb es
  • slide
  • slide

Makuladegeneration

Die Makuladegeneration (MD) ist eine in Industrienationen häufige Ursache für Sehverschlechterung. Die Erkrankungshäufigkeit nimmt mit steigendem Alter zu.

Welche Formen der Makuladegeneration gibt es?

Man unterscheidet die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) von solchen, bei welchen Diabetes mellitus oder andere Faktoren die Ursache sind. Außerdem wird in feuchte und trockene Makuladegeneration unterschieden.

Die Makula (gelber Fleck) ist ein für das Sehen wichtiger Bereich der Netzhaut. Scharfes Fixieren ist nur mit dem gelben Fleck möglich. Mit den Randbereichen der Netzhaut nimmt man die Umwelt nur schemenhaft wahr.

Symptome eine Makulaschädigung können sein:

  • Abnahme der Sehschärfe
  • Abnahme des Kontrastempfindens
  • Abnahme der Farbwahrnehmung
  • Störung der Adaptation an wechselndes Licht und erhöhter Lichtempfindlichkeit
  • verzerrte Wahrnehmung der Umgebung (Metamorphopsien)

Die Behandlung: Intravitreale Injektionen (IVOM)

Vor Therapiebeginn sowie zur Verlaufsdokumentation ist eine Diagnostik mit OCT und evtl. Fluoreszenzangiographie notwendig. Für die Therapie der feuchten Makulopathie stehen wirksame Medikamente zu Verfügung, sogenannte Wachstumsfaktorenhemmer. Diese werden in den Glaskörper des Auges injiziert.

Ziel ist der Erhalt der Sehkraft durch eine Wachstumshemmung der krankhaften Gefäße und damit eine Überführung der feuchten MD in eine trockene Form. Das Voranschreiten der Erkrankung wird verlangsamt. Häufig sind mehrere Behandlungzyklen von meist jeweils 3 Injektionen erforderlich. Eine Heilung ist momentan noch nicht möglich.

Mit intravitrealen Injektionen können folgende Erkrankungen behandelt werden:

  • Feuchte altersabhängige Makuladegeneration (feuchte AMD)
  • Diabetisches Makulaödem (Schädigung des gelben Flecks durch Zuckerkrankheit)
  • Makulaödem bei venösem Gefäßverschluß (Schädigung des gelben Flecks durch Thrombose)
  • Makulaödem bei Uveitis (Schädigung des gelben Flecks bei Rheuma)
  • Makulaödem bei pathologischer Myopie (Schädigung des gelben Flecks bei krankhafter Kurzsichtigkeit)

In direkter Umgebung unserer Praxis stehen Ihnen folgende Parkhäuser zur Verfügung.



Parkhaus P0 am Bismarckplatz

Schneidmühlstraße 5
69115 Heidelberg

Parkhaus P1 Poststraße

Poststraße 7
69115 Heidelberg

Parkhaus P4 Darmstädter Hof

Sofienstraße
69117 Heidelberg

Parkhaus P5 Europäischer Hof

Friedrich-Ebert-Anlage 1
69117 Heidelberg

Parkhaus P14 ATOS Klinik

Luisenstraße 7
69115 Heidelberg

Parkhaus P15 Klinikum Bergheim

Voßstraße 1
69115 Heidelberg

Parkhaus P16 Nordbrückenkopf

Brückenkopfstraße 1/1
69120 Heidelberg

Kontaktformular