de gb es
  • slide
  • slide

KATARAKT (Grauer Star)

Die Katarakt ist Folge der natürlichen Alterung der Linse. Sie ist somit keine Erkrankung im eigentlichen Sinne: Im Laufe des Lebens werden Abfallprodukte nicht mehr aus der Linse abtransportiert, sondern lagern sich ab. Die ansonsten glasklare Linse trübt sich ein.


Symptome

  • verschwommenes Sehen
  • verstärkte Blendung, speziell nachts
  • Personen werden nicht mehr erkannt
  • schnelle Veränderungen der Brillenstärke


Behandlung

Die Katarakt – Operation ist der weltweit am häufigsten durchgeführte Eingriff. Er erfolgt unter lokaler Betäubung des Auges, nach Wunsch unter leichter Sedierung (Dämmerschlaf) ambulant. Müssen beide Augen operiert werden, erfolgt die Behandlung des zweiten Auges nach wenigen Tagen oder deutlich später.

Üblicherweise wird die Linse mit Ultraschallenergie zertrümmert und abgesaugt (Phakoemulsifikation).
Die Operation kann auch sicher und schnell mit dem Femto-Cataract-Laser durchgeführt werden.

Die Vorteile des Catalys Präzisions-Laser-Systems liegen in der Genauigkeit der Operationsschritte, der schonenden Methode, der schnellen Rehabilitation und der Möglichkeit gleichzeitig eine Hornhautverkrümmung zu korrigieren. Beide Verfahren werden bei uns angeboten und routiniert durchgeführt.

Nach der Entfernung der getrübten Linse mit einem der zuvor genannten Verfahren, wird eine neue kleine Kunststofflinse implantiert.


Intraokulare Linsen (IOL)

Während einer Katarakt-Operation, ersetzt der Augenchirurg die körpereigene Augenlinse durch eine Intraokularlinse (IOL).

Der Patient hat die Auswahl zwischen einer Standard-Linse- oder einer sogenannten Premium-Linse.

Die in der gesetzlichen Krankenkassenleistung enthaltenen Standardlinsen sind heutzutage von guter Qualität. Allerdings gibt es Intraokularlinsen, welche der körpereigenen Linse ähnlicher sind oder sogar bessere Funktionen bieten als diese:

  • asphärische Intraokularlinsen für besseres Sehen in der Dämmerung
  • torische Intraokularlinsen bei Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)
  • progressive Intraokularlinsen für einen erweiterten Sehbereich
Grauer Star.jpg

Premiumlinsen

Asphärische Intraokularlinsen

Die Standardlinse ist eine sphärische Linse. Vorder- und Rückfläche der Linse sind kugelig geformt. Lichtstrahlen, die nicht durch den Mittelpunkt gehen, werden stärker gebrochen als Lichtstrahlen die nahe der optischen Achse durchtreten. Dadurch haben sphärische Linsen keinen exakten Brennpunkt. Diesen Abbildungsfehler nennt man in der Fachsprache sphärische Aberration. Mit einer asphärischen Flächengestaltung wird die sphärische Aberration korrigiert.

Wenn Sie sich für eine asphärische Intraokularlinse entscheiden, wird ihr Auge mit besonderen Messverfahren untersucht. Unabhängig vom Hersteller wählen wir dann für Sie die zu Ihrem Auge bestmöglich passende asphärische Intraokularlinse (IOL) aus.

Hierdurch kann insbesondere das Sehen in der Dämmerung oder bei Nacht (große Pupille) optimiert werden.

Torische Intraokularlinsen

Diese Linsen korrigieren eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Die Linsen werden individuell gefertigt und entsprechend der Achslage der Hornhautverkrümmung mit großer Präzision implantiert.

Torischen Intraokularlinsen sind auch mit einer Nah-Fern-Funktion als torisch progressive IOL erhältlich und haben generell ein asphärisches Flächendesign.

Multifokale Intraokularlinsen

Im Alltag benötigt man sowohl ein gutes Sehen in der Ferne als auch ein scharfes Bild im Zwischenbereich (PC-Arbeit, Haushalt) sowie in der Nähe ( Lesen).

Mit einer multifokalen Intraokularlinse können gute Sehergebnisse für alle Alltagssituationen ohne Brille erreicht werden. Diese Linsen sind sehr aufwendig und werden manchmal nicht vertragen.

Die moderne Symfony-IOL ist keine mulitfokale IOL im eigentlichen Sinne sondern eine IOL mit erweiterter Tiefenschärfe. Sie ermöglicht ein stufenloses Sehen mit erweitertem Sehbereich ohne störende Blendung oder Halos. Fern- und Zwischenbereich werden scharf gesehen, manchmal wird eine Lesebrille benötig.

Die Synfony-IOL implantieren wir seit vielen Jahren mit großem Erfolg.


In direkter Umgebung unserer Praxis stehen Ihnen folgende Parkhäuser zur Verfügung.



Parkhaus P0 am Bismarckplatz

Schneidmühlstraße 5
69115 Heidelberg

Parkhaus P1 Poststraße

Poststraße 7
69115 Heidelberg

Parkhaus P4 Darmstädter Hof

Sofienstraße
69117 Heidelberg

Parkhaus P5 Europäischer Hof

Friedrich-Ebert-Anlage 1
69117 Heidelberg

Parkhaus P14 ATOS Klinik

Luisenstraße 7
69115 Heidelberg

Parkhaus P15 Klinikum Bergheim

Voßstraße 1
69115 Heidelberg

Parkhaus P16 Nordbrückenkopf

Brückenkopfstraße 1/1
69120 Heidelberg

Kontaktformular